Hansa Fanclub Neckarkarpfen

 OnTour \ Schalke 04 - Hansa Rostock

FC Schalke 04 - FC Hansa Rostock 0:2 (0:1)
» 20.05.2000

FC Hansa Rostock "Erster Auswärtssieg zur richtigen Zeit"
...mit diesen Worten würdigte Hansa-Trainer Zachhuber den lang ersehnten und so wichtigen ersten Punkte 3er auf fremdem Platz.

2:0 auf Schalke hieß es am Ende, womit sich der FC Hansa durch eigene Kraft Schlimmeres erspart hat.

Diesmal ging die Fahrt bereits am Freitag gegen 18 Uhr los. Nach einer Übernachtung im Saarland bei anderen Hansa-Fans fuhren wir zusammen am Samstag um 9 Uhr mit dem Auto Richtung Ruhrpott weiter. In Gelsenkirchen (bereits einige Bier gekillt) angekommen, trafen wir uns mit weiteren verabredeten Hansa-Fans auf dem Parkplatz vor dem Parkstadion. Bereits hier zeichnete sich 3 Stunden vor Spielbeginn ab, daß es wieder Tausende sein werden,die ihre Mannschaft tatkräftig unterstützen wollen. So sprachen die Medien von ca. 10.000 Mitgereisten, wieder eine Weltklasse-Leistung.

Im Stadion wurde dann bereits weit über 1 Stunde vor Anpfiff Stimmung in den Gästeblöcken gemacht. Diesmal war auch er Trommler wieder da (siehe Haching-Bericht) und schloß sich mit 3 weiteren Trommlern zu einer lautstarken Kapelle zusammen. Gemeinsam mit den Gesängen der Hansa-Fans unterstützten wir die Mannschaft während der gesamten 90 Minuten fast ununterbrochen.

Diesmal wurden wir dann auch belohnt, und zwar mit 3 Punkten. Zuerst schoß Agali nach einem Waldoch-Fehler die Kugel in die linke untere Ecke (20. Minute) ehe Christian Brand den Sack durch einen direkt verwandelten Freistoß in der 55. Minute endgültig zuband. Danach gab's nicht mehr viel zu sehen. Bemerkenswert nur, dass aus 10.000 Hansa-Fans Mitte der 2. Halbzeit ca. 41.000 wurden, denn die Schalke-Fans ließen ihrem Unmut über die drohende Niederlage und die katastrophale Saisonleistung durch Spottgesänge gegen die eigene Mannschaft wie "...oooh wie ist das schön..." freien Lauf.

Nichts desto trotz hat unsere Mannschaft diesen so wichtigen Vorsprung über die Zeit retten können, während Ulm in Frankfurt mit 2:1 verlor und somit als 3. Absteiger den schmerzlichen Gang in die 2. Liga antreten muß.

Nach dem Spiel wurde die Mannschaft wie nach fast jedem Auswärtsspiel aus der Kabine gesungen: "...Wir woll'n uns're Mannschaft seh'n..." war das Motto. Trikots flogen über die Zäune und die Mannschaft wurde mit standing ovations gefeiert. Selbst 1 1/2 Stunden nach Abpfiff wurde noch der Hansa-Bus von Fans umlagert und somit an der Abfahrt gehindert.

Weit nach dem Spiel sind wir dann zu einem Kumpel nach Essen gefahren, wo wir weiter gefeiert und auch übernachtet haben. Am Sonntag wurde dann gegen 9 Uhr die Heimreise mit überglücklichen Gefühlen und der 1. Liga im Gepäck angetreten.

Hoffen wir, daß es nicht wie von Trainer Zachhuber gewünscht in der nächsten Saison erst am vorletzten Spieltag, sondern bereits schon viel früher zum Klassenerhalt kommt. In diesem Sinne, unseren Jungs einen schönen und verdienten Urlaub, bis zum 11.August...

René Streblow (NK 9)

Die Bilder zum Bericht
Weitere Berichte

Neckarkarpfen - Zur Startseite
Stand: 03.12.2001

Startseite home
Wir über uns wir über uns
Berichte von Spielen des FC Hansa Rostock ontour
Bilder von Spielen des FC Hansa Rostock bilder
Der FC Hansa Rostock fc hansa
Die Spiele des FC Hansa Rostock saison
Der Fußball in der DDR ddr-fußball
Downloads download
Links links
Das ultimative Hansaforum forum
Unser Gästebuch gästebuch
Inhaltsverzeichnis sitemap
Fußball-Archiv archiv
E-Mail e-mail
Impressum impressum

Seite drucken

 
Nach obennach oben

 
© 1999-2003 Hansa Fanclub Neckarkarpfen
URL dieser Seite: http://www.neckarkarpfen.de/berichte/schalke_200500.shtml
 

  © 1999-2003 Hansa Fanclub Neckarkarpfen